Wasserpflanzen Teich – Unser Ratgeber und Tipps

Warum Wasserpflanzen im Teich?

Wasserpflanzen im Teich sehen nicht nur gut aus: Sie erfüllen für das Ökosystem des Teiches auch noch einen guten Zweck. Wenn du zum Beispiel Fische hälst, können die Pflanzen denen als idealer Rückzugsort dienen. Fische verstecken sich nämlich gerne zwischen den Gebüsch der Wasserpflanzen. Außerdem dienen die nützlichen Pflanzen der Wasserreinheit. Sie versorgen das Wasser nicht nur mit Sauerstoff, sie können sogar dafür dienen, das PH Level des Teiches niedrig zu halten.

Wenn dein Teich eine gute Mischung aus Wasserpflanzen für den Teich und Fischen besitzt, kann es sogar sein, dass du irgendwann keine Teichfilter Anlage mehr brauchst. Fische verbrauchen Sauerstoff, den die Pflanzen wiederherstellen und die Ausscheidungen der Fische nähren im Gegenzug die Pflanzen. Da die Wasserpflanzen nun die Nahrung aufnehmen, die normalerweise zu Bildung von Algen führen würde, bleibt der Teich klar.

Das funktioniert allerdings nur so lange, wie der Teich auch die richtige Ratio von Fisch zu Pflanze enthält. Wie genau diese Ratio aussieht ist aber leider je nach Teichgröße, Nährstoffe im Wasser, verwendetem Fischfutter und Fisch/Pflanzen Art unterschiedlich. Somit bleibt es also dabei, dass man nach der goldenen Proportion etwas suchen muss.

Welche Wasserpflanzen für den Teich kaufen?

Aber welche Art von Wasserpflanze gibt es zu kaufen? Und welche lohnt sich am meisten für meinenTeich? Das kommt ganz auf die richtige Mischung und Pflanzenart an. Wir haben hier ein paar Pflanzen zusammengetragen, von denen wir denken, dass sie gut zu den meisten Teichen passt. Damit sie genau wissen woran sie sind, haben wir noch eine kleine Beschreibung mit dazu gepackt.

Als kleine Grundregel kann man sich merken: Wenn es um Sauerstoffproduktion geht haben Unterwasserpflanzen, also die Wasserpflanzen die nicht am Ufer oder im flachem Gewässer gepflanzt werden die Oberhand. Wem es allerdings um eine Filternde Wirkung geht, der sollte auf sogenannte Schwimmpflanzen zurückgreifen. Diese liegen wie der Name sagt meist oben auf dem Wasser auf und sorgen für weniger Dreck und Schadstoffe im Wasser.

Wenn du außerhalb von Wasserpflanzen gerne noch ein paar Tipps gegen Algenbekämpfung hättest, schau doch mal in unserem Artikel dazu vorbei.

Wasserpflanzen Teich
So schön kann die richtige Pflege für den Teich sein: Wasserpflanzen im Teich machens möglich!

Die besten Wasserpflanzen für ihren Teich:

  • Wasserlinse: Die Wasserlinse wird nicht umsonst auch in Abwasser und Klärwerken verwendet. Ihre reinigende Wirkung ist den meisten Pflanzen weit vorraus. Allerdings vermehrt sie sich auch schnell und muss vom Teichbesitzer regelmäßig gestutzt werden.
  • Quellmoos: Das Quelmoos spendet nicht nur Sauerstoff, es sieht vor allem großartig aus. Durch Quellmoos entsteht fast wie eine Art Rasen unter Wasser.
  • Wasserpest: Die Wasserpest könnte keinen ungünstiger gewählten Namen haben. Sie ist nämlich eher die Medizin als die Krankheit. Durch starke Photsynthese versorgt diese Wasserpflanze den Teich im Nu mit ausreichend Sauerstoff.
  • Die Wasserschwertlilie: Wasserschwertlilien sind nicht nur reine Nutzpflanzen, sie überzeugen auch durch umwerfendes Aussehen.Sie sind in vielen verschiedenen Farben erhältlich und außerdem unglaublich robust. Dementsprechend benötigen sie auch fast keine Pflege, wie es mit normalen Blütenpflanzen der Fall wäre.
  • Sumpfvergissmeinnicht: Wie der Name schon sagt, ist diese interessante Pflanze sozusagen die Unterwasserversion der bekannten Blume die mit ihren blauen Blüten schon an Land viele Menschen überzeugt hat.
  • Binsen: gehören zu der Famillie der wichtigsten wasserreinigenden Pflanzen. Anspruchslos und trotzdem mit extrem hoher Wirkung für die Reinheit deines Teichs.

Wasserpflanzen Teich: Das musst du beachten

Denk daran, dass Teichpflanzen sich mit der Zeit vermehren! Du solltest also auf gar keinen Fall von Anfang an den Gesamten Teichgrund mit Wasserpflanzen ausfüllen. Grundsätzlich empfehlen die meisten: Lass ungefähr den halben Teichgrund frei. Je nach Pflanzenart vermehrt sich die Wasserpflanze im Teich nämlich unterschiedlich schnell.

Es empfiehlt sich generell alle paar Monate den Bestand der Wasserpflanzen im Teich zu kontrollieren. So sollte der Teich nie zu mehr als 3/4 mit Pflanzen erfüllt sein. Wenn das doch der Fall ist, kannst du die Pflanzen getrost wieder heraus nehmen und um die Hälfte reduzieren. So können die Wasserpflanzen dann bis zum nächsten Mal wieder wachsen.

Du solltest auch darauf achten, dass du nicht nur eine Sorte von Pflanze anschaffst. Eine gesunde Mischung ist hierbei der Schlüssel zum Erfolg. So ist abwechslung geboten und falls meine eine der Wasseroflanzen erkranken sollte, sterben nicht gleich alle weg. Allerdings gilt auch hier: Alles im Maß. Drei verschiedene Pflanzenarten pro Teichbereich sind ungefähr die goldene Mitte. Das heisst das je nachdem, wie groß dein Teich ist und ob die Pflanzen eher am Ufer, im flachen Wasser oder tief unten wachsen kannst du die Anzahl deiner Pflanzen anpassen, jeweils 2-3 Pflanzenarten abhänig vom Volumen des Teiches.

Den Teich richtig planen:

Am besten weisst du bereits, wie dein Traumteich aussieht, bevor du ihn anlegst. Wasserpflanzen für den Teich die oben schwimmen vermehren sich schnell, sind allerdings leicht zu kontrollieren. Anders sieht es bei den tieferen Pflanzen aus. hier gilt vor allem: Aufpassen, dass sich kein zu dichtes Beet aus Wurzeln und alten Pflanzen bildet. Wenn du anfängst die Pflanzen in ihrere Masse zu reduzieren bzw. zu stutzen, versuche so viel altes Wurzelmaterial wie möglich mit zu entfernen. Diese Reste sind nämlich idealer Nährstoffgrund für Algenbildung.

Wenn du gerne auf Schwimmpflanzen, wie zum Beispiel die Schwertlilienrose setzt, dann bedenke, dass diese Pflanzen gerne mal den anderen das Sonnenlicht streitig machen. Durch ihre Große Masse an der Oberfläche werden die Sonnenstrahlen, die den Wasserpflanzen ja als Nahrung dienen abgeblockt. Du solltest die Pflanzen also so ansetzen, dass sie sich nicht gegenseitig im Weg stehen.

Fazit

Die richtige Teichpflanze zu wählen ist enorm wichtig. Eine gute Mischung aus Schimmpflanzen und Sauerstoffproduzenten ist hierbei vor allem wichtig. Achte immer auf die richtige Pflege deiner Pflanzen und im Nu hast du einen perfekt eingespielten Teich. Wasserpflanzen sind nicht nur für die Reinheit des Wassers gut, sie verhindern auch das exszessive Verbreiten von Algen. Wenn du nun noch darauf achtest ein paar Wasserpflanzen Teich zu kaufen, die gut aussehen, ist die ideale Kombination perfekt. So sieht der Teich nicht nur gut aus, er pflegt sich auch quasi wie von selbst.

Letzte Aktualisierung am 24.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API