Steinfolie Teich – Alles was du wissen musst

Unter Steinfolie für den Teich versteht man hauptsächlich eine dehnbare und elastische Folie aus PVC Plastik, die mit vielen kleinen Steinchen versetzt ist. Bei den Steinen handelt es sich meistens um einfache Kiesel oder Felssteine. Je nach Preis und Hersteller sind die kleinen Steine entweder gleich mit in die Folie verarbeitet, oder draufgeklebt. Die Rückseite der Folie ist dann meistens mit einer Netzartigen Struktur zur Verstärkung versehen.

Meistens ist eine Steinfolie für den Teich eine einfache, fertige PVC Folie, die zwischen 40 und 100cm Breite angeboten wird. Dazwischen gibt es natürlich allerlei zwischenschritte, so dass man schnell zu seiner idealen Größe findet. Die verarbeiteten Steine sind meistens etwas unterschiedlich groß und können farblich variieren.

Wichtig ist beim Thema Steinfolie: Sie ersetzt normale Teichfolie nicht. Die Wirkung ist hier meistens eher optisch. So sieht der angelgte Teich nämlich nicht lieblos daher geklatscht aus sondern bekommt einen natürlichen Flair. Wenn du nur eine Steinfolie benutzt, dann sickert schon bald das gesamte Wasser in den Erdboden.

Vor allem für Übergänge eignet sich Steinfolie hervorragend. Die Ränder des Teiches oder Verläufe kleiner Wasserzufuhren sehen so gleich viel echter und schöner aus. Wer seinen Teich gerne mit größeren Steinen verziert hat hier die perfekte Unterlage gefunden. So Etwas bietet sich vor allem bei einem Teich an, der auch für Amphibien wie Molche gedacht sein soll. Normale Teichfolie ist meist eher weniger ein Hingucker. Die Steinfolie kaschiert diese Schwäche.

Steinfolie Teich anbringen

Mit Steinfolie zu arbeiten ist dabei meistens sehr leicht. Die Folie ist sehr flexibel und stabil und kann leicht an der regulären Teichfolie angebracht werden. Dafür benutzt man am besten den speziellen Teichfolienkleber, den man auch schon für die erste Schichte benutzt hat. Falls man den nicht zur Hand hat, reicht jeder taugliche Teichfolienkleber, den man in die Hände bekommen kann. Eine andere Alternative wäre Aquaristik Silikon.

Wer allerdings plant, die Folie komplett flach zu verlegen hat Glück. Das Eigengewicht der Steine ist meist so groß, dass kein zusätzliches Klebmittel benötigt wird. Zwei Quadratmeter wiegen hier nämlich schon bis zu 10 Kilogramm. Wenn du dann noch ein paar schwere Steine obendrauf legst, kaschierst du nicht nur die herausstechende Folie, sondern beschwerst sie auch nochmal zusätzlich.

Die Steinchen der Folie sollten sich übrigens niemals überlappen. Dadurch wölbt sich die Oberfläche und die Steinchen reiben sich aneinander ab. Sieht nicht nur schön aus, sondern macht die Folie auch schnell kaputt.

Vorsicht: Beim Verwenden von anderen Klebstoffen, als herkömmlichem Teichfolienkleber, kann es dazu kommen, das Chemikalien innerhalb der Kleber die Steine angreifen.

Um einen 100% naturgetreuen Look zu erzielen reicht es allerdings natürlich nicht nur, einfach etwas Steinfolie auf die Teichfolie zu kleben. Meistens muss die Folie erst noch korrekt zugeschnitten werden. Dies geht meistens im Baumarkt deines Vertrauens, oder, wenn du per Internet bestellst auch mit einer herkömmlichen Gartenschere. Wenn du allerdings mit der Klinge auf Steinchen triffst, stumpft das die Klinge über Zeit natürlich ab. Für kleinere Arbeiten dennoch zu empfehlen. Wer sich seine Gartenschere allerdings überhaupt nicht ruinieren möchte, der kann es auch erstmal mit einer ausrangierten Bastel oder Küchenschere versuchen.

Steinfolie selber machen

Natürlich lässt sich Steinfolie auch selber machen. Der Prozess dafür ist allerdings etwas langwierig und kann anstrengender sein, als einfach welche zu kaufen. Wenn du aber sehr bewusst wählen möchtest welche Größe oder Farbe deine Folie hat, kannst du hier über alles selbst bestimmen.

Zum Hestellen eigener Steinfolie nimmst du am besten ein Blatt normaler Teichfolie. Dieses bestreichst du dann mit einem geeigneten Klebstoff ( Teichfolienkleber oder Wasserfestes Silikon) und legst dann die Steinchen, die du gerne hättest auf den Kleber auf. Dann musst du das ganze nur noch trocknen lassen, und schon hast du deine eigene Steinfolie.

Steinfolie lässt sich durchaus auch in Eigenregie fertigen. Hierfür wird die vorhandene Teichfolie mit Teichfolienkleber oder wahlweise Aquaristik-Silikon eingestrichen. Anschließend lassen sich die kleinen Kieselsteinchen Ihrer Wahl in die feuchte Klebemasse hineindrücken. Nach dem Aushärten sitzen die Kiesel fest auf der Teichfolie und verleihen Ihr eine natürliche Optik.

Auch interessant: >> Outdoor Palettenkissen

Fazit

Egal ob man sie selbst herstellt, oder nur kauft. Eine Steinfolie für den Teich ist ein wunderbarer Weg um ein wenig Natur in den Gartenteich zurückkommen zu lassen. Mit nur wenigen Handgriffen kann ihr Teich aussehen, wie aus dem Wald gegriffen. Und dass ohne viel Aufwand. Wir hoffen wir konnten ihnen mit diesem Artikel weiterhelfen.

.

Letzte Aktualisierung am 21.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API