Schlamm im Teich – So werden sie den Alptraum los

Schlamm im Teich entsteht auf Dauer bei jedem. Aber wieso eigentlich? Meistens setzt sich der Schlamm aus organischen Überresten von Plankton, Algen und kleinen Süßwassertierchen zusammen. Die müssen nicht mal mit dem bloßen Auge sichtbar sein um auf Dauer einen ganz schönen Dreck zu hinterlassen. Kleinvieh macht eben auch Mist. Wenn sich solch ein Schlamm dann über längere zeit absetzt, ist es sehr wichtig, dass er wieder entfernt wird. Sonst kann die Reinheit und die Qualität des Wassers nämlich darunter leiden. Vor allem für Fische und Algen bzw Teichpflanzen kann die schlechte qualität des Wassers ernsthafte Schäden hervorrufen.

Aber was genau kann man denn jetzt überhaupt gegen Schamm im Teich unternehmen? Dafür gibt es mehrere Lösungswege:

Schlamm im Teich verhindern

Das einfachste ist natürlich, Schlamm im Teich ganz einfach vorzubeugen. Wenn sie gröberen Dreck wie heruntergefallenes Laub oder Pflanzen direkt vom Wasser entfernen, wenn sie sie sehen, ist bereits ein großer Teil getan. Wenn sich nicht permanent Wache schieben möchte, können sie auch stattdessen ein sogenanntes Laubnetz anwenden. Dieses macht die Reinigung ihres Teiches um einiges einfacher. Außerdem verhindern sie so, dass Laub überhaupt erst länger in ihrem Teich sitzt. Hier sind noch ein paar weitere Tipps für das verhindern von Schlamm in ihrem Teich

  • Nicht zu viel Füttern: Füttern sie oft mal etwas großzügiger kann es gut sein, dass ihre Fische nicht alles Essen können. Der Rest der Nahrung fällt dann auf den Boden und wird so zum gefürchteten Schlamm.
  • Guter Filter: Kümmern sie sich darum, dass ihr Teich mit einem guten Filtersystem ausgestattet ist. Ein günstiger und vor allem schön anzusehender Anfang wäre zum Beispiel eine Solarpumpe. Diese sorgt dafür, dass ihr Wasser immer reich mit Sauerstoff versorgt ist. Wer allerdings plant ernsthaft gegen Dreck und Verschmutzung anzugehen, der besorgt sich am besten eine richtige Teichpumpe. Diese Filtert einen großteil des Drecks, der zu Schlamm werden würde aus dem Wasser heraus.
  • Abdeckung: Wenn sie ihren Teich in den heißen Tagesezeiten abdecken, entweder mit einem Sonnensegel oder Schirm oder gar einer Lichtabweisenden Teichfolie nehmen sie den kleinen Algen die sonst enstehen das Licht. Das brauchen diese aber meistens um sich effektiv fortpflanzen zu können. Etwas Schatten kann dem Teich also Wunder tun, solange es nicht zu übermässig wird. Die Fische freuen sich nämlich auch über ein wenig Sonne.

Schlamm im Teich: Die Do-it-Yourself Methode

Do it Yourself: Zu Deutsch:“ Mach es selber“ ist etwas, das immer mehr Menschen ausprobioeren möchten. Wenn sie also ungern auf Produkte Zweiter oder dritter angewiesen sind ist unser Tipp: Entweder von selbst den Schlamm aus dem Becken schöpfen oder trockenlegen. Wenn sie nämlich keine Fische überwintern müssen, können sie den Teiche einfach trockenlegen und den Schlamm aus dem Teich dann einfach mit der Schaufel entfernen.

Teichschlammsauger

Eine mittlerweile immer beliebtere Bekämpfungsmethode gegen Schlamm im Teich ist der sogenannte Teichschlammsauger. Dieser saugt für sie automatisch Schlamm vom Grund auf und ist dabei natürlich 100% Wasserdicht. Problem ist nur: Die meisten Teichschlammsauger sind vergleichsweise teuer! Solange der Teich nicht allzu groß ist, könnte man den Schlamm schliesslich für einen Bruchteil des Preises auch selber abschöpfen. Allerdings besteht dafür Gefahr, dass man den Schlamm nur aufwirbelt und eben nicht alles erwischt. Da macht so ein Teichschlammsauger schon Sinn.

Unser Tipp: Wenn sie mit dem Absaugen fertig sind haben sie natürlich erstmal eine Menge Schlamm, den sie gerne loswerden möchten. Diesen sollten sie aber auf keinen Fall einfach so wegschmeissen: Ist ihr Teich vorher gesund gewesen, eignen sich die organischen Überreste im Schlamm perfekt als Dünger für jegliche Pflanzen. Also einfach etwas ausladend im Garten verstreuen und fertig ist der ideale Nährgrund für allerlei Pflanzen.

Schlamm im Teich: Organische Entferner?

Mittlerweile gibt es einige Schlammentfernungsmethoden, die rein biologisch vollzogen werden. Hierzu kann man verschiedene Präperate kaufen, die meist als Pulver oder flüssige Lösung angeboten werden. Allerdings: Dieser Prozess dauert. Oft erwischen die Mittel auch nicht 100% des Schlammes der sich angesiedelt hat. Hier muss man also meistens zweimal ran. Das Wasser färbt sich bei Einsatz eventuell etwas milchig, was ein paar Stunden andauern kann. Allerdings lösen die Mittel tatsächlich nur solche Stoffe auf, die zu Schlamm geworden sind. Nützliche Bakterien werden nicht zerstört. Sie müssen also keine Angst haben das Ökosystem ihres Teiches komplett über den Haufen zu werfen. Das Besonders praktische hierran. Wenn der Schlamm einfach gelöst wird, muss man ihn auch nicht korrekt entsorgen. Das spart eine Menge Zeit und Nerven.

Letzte Aktualisierung am 2.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API