Krähen vertreiben effektiv: So geht es gut

Du möchtest aus Deinem Garten Krähen vertreiben, weil die Vögel nicht nur laut sind, sondern auch zahlreiche Schäden verursachen. Wir zeigen Dir im Folgenden, wie Du mit einfachen Mitteln die Tiere effektiv vertreiben kannst. Das Vertreiben von Krähen geht im Grunde genauso gut wie die Schwalbenabwehr.

Die Umgebung anpassen

Krähen gehören zu den schlauen Tieren, die nur wenig Angst haben. Fühlen sie sich in Deinem Garten erst einmal wohl, wird das Krähen vertreiben zur Herausforderung. Sollen die Krähen aus Deinem Garten verschwinden, dann beachte die folgenden Punkte.

  • Keine Futterquellen – Achte darauf, dass sowohl der Kompost als auch die Mülltonne stets verschlossen sind. Übrigens schaffen Krähen es auch Mülltonnen zu öffnen, um an den Inhalt zu kommen. Ist dies der Fall, dann beschwere den Deckel der Tonne einfach mit. Einem größeren Stein. Ebenfalls musst Du darauf achten, dass Du Fallobst rechtzeitig entsorgst. Futterstellen für Vögel sollten so gestaltet sein, dass nur die kleinen Vögel daran gelangen. Auf den Boden gefallenes Futter musst Du zeitnah entsorgen.
  • Vogelspikes und Vogelnetze – Auf Zäunen und Fenster angebracht, kannst Du damit Krähen vertreiben, denn sie finden keinen Landeplatz mehr. Mit Netzen kannst Du Pflanzen vor den Vögeln schützen. Die Maschen sollten hier eine Größe von ca. 10 cm haben.
  • Kein Außenlicht – Krähe lieben die hellen Plätze rund um das Haus. Wenn Du die Außenlichter reduzierst, kannst Du damit effektiv Krähen vertreiben.

Laserpointer zum Krähen vertreiben

Bequem und schnell kannst Du mit einem Laserpointer Krähen vertreiben.

Leuchte damit einfach in die Nähe der Krähen. Durch das Licht werden die Tiere aufgescheucht und fliegen davon. Der Laserpointer bringt Dir den Vorteil, dass Du ihn gut aus der Ferne anwenden kannst. So kannst Du bequem vom Wohnzimmer aus agieren oder auch aus den Bäumen die Krähen vertreiben. Soweit die Theorie.

Nicht wirklich hilfreich zum Krähen vertreiben

Im Handel wird oft Ultraschall zum Krähen vertreiben als das Mittel der Wahl angeboten. Leider funktioniert dies nicht wirklich. Zwar werden mittels Ultraschall verschiedene Töne erzeugt, die die Krähen vertreiben sollen. Doch die Tiere gewöhnen sich im Laufe der Zeit daran und der Erfolg für Dich ist mehr oder weniger gegen Null gehend.

Keine Nistmöglichkeiten bieten

Wenn Du Krähen effektiv vertreiben willst, musst Du auch darauf achten, dass Du den Vögeln keine Nistmöglichkeiten bietest. Sobald Du ein Nest von Krähen entdeckst, musst Du es entfernen. In der Regel ziehen die Krähen dann weiter und suchen sich eine neue Nistmöglichkeit.

Krähen beobachten oft in Scharen die Umgebung. Damit Sie erst gar nicht auf die Idee kommen in Deinem Garten zu nisten, solltest Du auf einiges achten.

  • Entferne tote Äste aus den Bäumen
  • Blätterlose Äste bieten einen guten Aussichtsplatz für die Krähen
  • Befestige Vogelabwehrspitzen auf Zäunen und am Dach. Die Tiere können so nicht landen.
  • Verwende Vogelabwehrgel. Dieses streichst Du auf Äste, die gerne von den Krähen angeflogen werden
  • Schalte nachts die Außenbeleuchtung am Haus ab

Gerade der Punkt mit der Außenbeleuchtung ist sehr wichtig. Krähen fliegen nachts in Scharen zu solchen Plätzen. Von dort aus erkunden sie die Gegend.

Krähen vertreiben schon im Winter

Willst Du effektiv gegen die Krähen in Deinem Garten vorgehen, musst Du damit schon im Winter beginnen. Startest Du mit Deiner Aktion erst im Frühjahr, wenn die Krähen nach einem Nistplatz suchen, wirst Du wenig Erfolg haben. Finden Krähen im Winter einen Platz, an dem sie nicht gestört werden, ziehen sie nicht weiter. Sie bleiben den ganzen Winter an diesem Ort und bauen im Frühjahr direkt ihr Nest. Effektiv beim Krähen vertreiben im Winter bist Du, wenn Du folgende Tipps befolgst:

  • Vertreibe jeden Abend die Krähen
  • Achte darauf, dass sie nicht über Nacht in Deinem Garten bleiben
  • Unterstütze Dein Vorhaben mit lauten Geräuschen
  • Verwende Wasser aus dem Schlauch
  • Schalte alle Lichter im Außenbereich aus

Tipp: Für alle Teichbesitzer zeigen wir auf Jawina, wie Fischreiher vertreiben einfach geht. Vogelabwehr ist immer vom spezifischen Tier abhängig.

Welche Tipps helfen noch beim Krähen vertreiben?

Gerade zu Halloween kannst Du Krähen Attrappen kaufen. Diese hängst Du dann kopfüber in die Bäume. Die Vögel werden die Umgebung des vermeintlich toten Artgenossen meiden. Anders sieht es bei Vogelattrappen aus, die Du nur hinstellst. Krähen merken schnell, dass dies keine echten Tiere sind. Sie stören sich gar nicht daran und kommen immer wieder. Die folgenden Dinge helfen Dir ebenfalls beim Krähen vertreiben:

  • Glänzende und bewegende Objekte
  • Klebeband, das das Licht reflektiert
  • Ändere den Standort der Objekte, denn Krähen lernen schnell
  • Alte CDs haben den gleichen Effekt, wenn Du sie in Bäume und Büsche hängst
  • Nutze auch andere Gegenstände, die glänzen
  • Praktisch sind auch Streifen aus Aluminiumfolie
  • Lautes Hämmern
  • Drucklufthörner

Mit einem Laserstrahl auf die fliegenden Vögel zu zielen, kann nach hinten losgehen. Du gefährdest damit sowohl den Straßen—als auch Flugverkehr, was wiederum empfindliche Strafen nach sich zieht.

Bei den Geräuschen solltest Du in jedem Fall Deine Nachbarn vorwarnen.

Krähen müssen nicht vertrieben werden

Hast Du erst einmal eine Krähe in Deinem Garten, werden im Laufe der Zeit weitere Tiere kommen. Wenn es Dich nicht stört, dann lasse die krähen in Deinem Garten. Leider werden immer noch viel zu viel Tiere vertrieben, ohne dass weiter darüber nachgedacht wird. Du solltest die Krähen also nur vertreiben, wenn sie Schaden anrichten oder zur Gefahr für Dich und andere werden. Ansonsten sind Krähen sehr gelehrige Tiere, die Du bald gerne als Gast betrachtest und Dich an ihrem Anblick erfreust.