Die Pflege einer wetterfesten Gartenbank aus Holz

Für Deinen Garten suchst Du nach einer Gartenbank aus Holz, die wetterfest ist. Grund hierfür ist, dass Du die Bank nicht bei jedem Regen abdecken möchtest und sie jederzeit nutzen kannst. Wir möchten Dir zeigen, worauf Du achten musst, und wie Du eine solche Gartenbank pflegen musst.

Die verschiedenen Stilrichtungen für die Gartenbank aus Holz

Damit die wetterfeste Gartenbank aus Holz auch zu Deinem Garten passt, kannst Du zwischen verschiedenen Stilrichtungen wählen.

  • Landhausstil – geschwungene Armlehnen und eingeritzte Muster sorgen für das gewisse Etwas.
  • Vintage – geschwungene Lehnen und Ranken machen den Charme einer solchen Bank aus.
  • Retro – mit Blumen und ähnlichem bemalt wird jede Gartenbank aus Holz zu einem Dekostück.
  • Maritim – einer solchen Bank kannst Du mit Farbe und blau-weißen Accessoires einen maritimen Stil verpassen.

Aus welchem Holz besteht eine Gartenbank wetterfest?

In der Regel kommen hier nur sehr robuste Holzarten zum Einsatz. Beliebt sind Teak- oder Mahagoni-Holz. Verschiedene Tests konnten beweisen, dass die Gartenbank aus Teakholz nicht nur wetterfest ist, sondern auch UV-beständig. Da ist sie fast so gut wie eine Gartenbank au Metall.

Suchst Du eher nach einem klassischen Holz, für die wetterfeste Gartenbank, dann bieten sich Akazien- und Kiefernholz ebenfalls an. Eine solch wetterfeste Gartenbank aus Holz ist nicht nur stabil, sondern langlebig und zudem auch preiswert.

Ist es Dir wichtig, dass Deine Gartenbank aus Holz resistent gegen Schädlinge ist, dann solltest Du Dich bei der Holzart für Eukalyptus entscheiden.

Die verschiedenen Funktionen

Eine wetterfeste Gartenbank aus Holz bekommst Du sowohl als Dreisitzer als auch als Zweisitzer. Etwas exotischer sehen Bänke aus, die rund oder halbrund gestaltet sind. Je nach Modell verfügt die Gartenbank aus Holz über einen entsprechenden Stauraum für Sitzkissen und Co.

Vorteile einer Gartenbank aus Holz

Ob die Gartenbank aus Holz nun wetterfest ist oder nicht, spielt erst mal keine Rolle. Holz bietet

  • eine warme und natürliche Optik
  • große Auswahl an Holzarten und Funktionen
  • passt zu jedem Stil in Deinem Garten

Worauf ist bei der Pflege einer Gartenbank aus Holz zu achten?

Nicht nur das Material ist entscheiden, wenn Du nach einer wetterfesten Gartenbank aus Holz suchst, sondern vielmehr die Verarbeitung.

Prinzipiell kannst Du davon ausgehen, dass eine wetterfeste Holz-Gartenbank mit speziellem Öl vorbehandelt wurde. Wir empfehlen Dir jedoch trotz der Vorbehandlung die Gartenbank mindestens einmal pro Jahr mit einem speziellen Pflegeöl zu behandeln oder sie gar mit einem speziellen Lack zu streichen. So kannst Du die Lebensdauer Deiner Gartenbank aus Holz deutlich verlängern.

Anstatt die wetterfeste Gartenbank aus Holz zu streichen, solltest Du sie mit Terrassenöl behandeln. Du wirst sehr schnell feststellen, dass die Gartenbank aus Holz dank dieser Pflege nicht so leicht spröde wird und das Holz verblasst. Im Gegenteil, Du kannst bei einer Gartenbank mit verblasstem Holz wieder dafür sorgen, dass der alte Glanz zurückkehrt.

Hast Du Dich für eine Gartenbank aus Nadelholz entschieden, kann es bei Feuchtigkeit zu der sogenannten Bläue, einem Pilz kommen. Mit einem speziellen Bläueschutz kannst Du das Holz allerdings zuverlässig versiegeln.

Auch wenn die Gartenbank aus Holz vom Hersteller als wetterfest deklariert wird, solltest Du sie in den Wintermonaten mit einer Schutzhülle abdecken.   

Gartenbank aus Holz perfekt streichen

Hierzu musst Du einiges beachten. Das Pflegeöl sollte speziell zu dem Holz Deiner Gartenbank passen. So wird das Holz nicht nur widerstandsfähiger, sondern es bekommt einen guten Feuchteschutz und kann zudem UV-Strahlen widerstehen.

Bevor Du das Öl aufträgst, musst Du die Gartenbank staubfrei machen und dafür sorgen, dass auch keinen anderen Verschmutzungen vorhanden sind. Danach kannst Du einen geeigneten Pinsel in das Holzöl tauchen und damit die Bank gleichmäßig einölen. Arbeite dabei immer entlang der Holzfasern, so kann das Öl gut in die Struktur aufgenommen werden und in die Maserung einziehen. Die Bank muss dann für rund 48 Stunden trocknen, bevor Du Dich auf sie setzen kannst.

Achte beim Kauf einer Gartenbank aus Holz auf Umweltfreundlichkeit

Sicherlich ist eine Gartenbank aus Holz umweltfreundlich, denn Holz wächst immer wieder nach bzw. es kann recycelt werden. Dennoch solltest Du nach Möglichkeit auf Tropenhölzer verzichten. Für deren anbauplantagen muss in jedem Fall ein Teil des Urwaldes weichen. Beim Roden wird in der Regel nicht darauf geachtet, ob die Bäume genügend Zeit zum. Nachwachsen haben.

Mit seriösen Zertifikaten kannst Du erkennen, ob die Waldbewirtschaftung gewissen Standards und Auflagen folgt, die für eine biologische Vielfalt wichtig sind. Zu den bekanntesten Zertifikaten zählen hier

Gartenbank aus Holz nicht immer wetterfest

Du solltest beim Kauf einer Gartenbank aus Holz immer gezielt nach der Wetterfestigkeit fragen. Viele Holzarten sind einfach nicht dafür geeignet bei Wind und Wetter im Freien zu stehen. Möchtest Du dennoch zu einer solchen Holzart greifen, dann musst Du mittels Anstrich selbst für die Wetterfestigkeit sorgen.